Limitierung bei Sportwetten verhindern

Ein generell sehr interessantes Thema beim Sportwetten ist die Limitierung von Gewinnen. Grundsätzlich müssen sich nur Leute, die mit sehr hohen Einsätzen spielen, darüber Gedanken machen. Allerdings ist dieses Thema auch sehr interessant, wenn man regelmäßig Surebets platziert. Der Grund dafür ist, dass man bei dem Wettanbieter als auffälliger Spieler gekennzeichnet wird, wenn man es nicht schlau anstellt. In diesem Artikel findest Du einige Tipps, wie Du es verhindern kannst, dass dich ein Anbieter limitiert. Dadurch kannst Du für längere Zeit deine Surebets platzieren und Gewinne einfahren.

Was ist eine Limitierung?

Das ist im Prinzip ganz einfach. Der Anbieter schränkt die möglichen Gewinne auf deinem Konto ein. Anstatt eine Wette mit 100 Euro Einsatz zu platzieren und zum Beispiel 250 Euro zu gewinnen schraubt der Anbieter deinen möglichen Einsatz drastisch nach unten. Du hast dann nur noch die Möglichkeit diese Wette mit einem Einsatz von zum Beispiel 7 Euro zu platzieren. Das große Problem dabei ist, dass der Anbieter eine Limitierung des Kontos fast nie rückgängig macht. Sprich: ist dein Konto einmal limitiert, wird es immer limitiert bleiben! Deshalb ist es extrem wichtig, so eine Limitierung zu umgehen.

Warum ist es grundsätzlich schlecht limitiert zu werden?

Für das Platzieren von Surebets ist es zwingend notwendig, dass Du bei zwei Anbietern eine Wette platzieren kannst mit einem bestimmten Einsatz. Zum Beispiel: Du musst eine Wette bei Tipico mit einem Einsatz von 60 Euro anspielen und eine Wette bei 1xbet mit einem Einsatz von 40 Euro. Allerdings wurde dein Konto bei 1xbet limitiert und Du kannst maximal einen Einsatz von 7 Euro auf diese Wette setzen. Dadurch kannst Du diesen Surebet nicht mehr spielen und kannst damit auch keinen sicheren Gewinn erzielen. Deshalb ist es grundsätzlich schlecht, wenn dein Konto limitiert wird: es nimmt Dir die Möglichkeit Surebets zu spielen.

Wie kann ich es verhindern limitiert zu werden?

Nachdem Du jetzt weißt, wieso es sehr schlecht für Dich ist, wenn dein Konto limitiert wird, gebe ich Dir jetzt ein paar Hinweise, wie Du es verhindern kannst.

Regelmäßige Einzahlungen

Du hast ein hohes Wettbudget oder willst einen Surebet mit etwas höherem Einsatz anspielen? Dann versuche nicht dein ganzes Geld auf einmal einzuzahlen, sondern zahle nach und nach auf dein Wettkonto ein – maximal ein- bis zweimal die Woche.

Wette nicht mit zu hohen Einsätzen

Auch wenn Du ein hohes Budget hast, lohnt es sich langfristig nur, wenn Du Surebets mit konstanten Einsätzen unter 100 Euro spielst. Dies ist gerade wichtig bei Wetten auf unbekanntere Ligen oder Events. Spielst Du zum Beispiel eine Wette in der dritten tschechischen Liga mit einem Einsatz von mehreren hundert Euro an, erregt das die Aufmerksamkeit des Buchmachers und Du läufst Gefahr schneller limitiert zu werden. So ein hoher Einsatz ist weniger auffällig, wenn es sich zum Beispiel, um das Champions League-Finale handelt.

Runde deine Einsätze

Deine Surebet Software wird Dir als Einsatzvorgaben Beträge angeben, die in etwa so aussehen: 36,47 Euro, 53,29 Euro, oder 78,64 Euro.

Wenn Du die Einsätze so platzierst, wird dein Buchmacher Dich bald als auffälligen Spieler kennzeichnen. Deshalb solltest Du deine Einsätze immer auf- oder abrunden. Anstatt 36,47 Euro setzt Du dann 36 Euro und anstatt 78,64 Euro setzt Du 79 Euro. Noch besser wäre es, wenn Du deine Einsätze auf 5er-Schritte rundest. Anstatt 36,47 Euro setzt Du dann 35 Euro und anstatt 78,64 Euro setzt Du 80 Euro auf die Wette. Leider ist das Runden auf 5er-Schritte bei Surebets nicht immer möglich.

Vermeide Langzeitwetten

Um keine Aufmerksamkeit bei den Buchmachern zu erregen, solltest Du Langzeitwetten so gut es geht vermeiden. Dabei spreche ich nicht von Wetten wie zum Beispiel wer dieses Jahr die Bundesliga gewinnt. In diesem Fall bedeutet eine Langzeitwette jede Wette, die weiter als eine Woche vorausliegt.

Platziere auch andere Wetten

Dieser Hinweis ist wohl der wichtigste Hinweis von allen. Um eine Limitierung zu vermeiden, solltest Du nicht nur Surebets platzieren. Spiele ein paar andere Wetten, vielleicht pro Woche eine kleine Kombi. Dadurch verhinderst Du die Aufmerksamkeit des Buchmachers zu erlangen. Du sollst diese Wetten nicht so spielen, damit Du sie absichtlich verlierst. Ganz im Gegenteil: Du darfst diese Wetten gewinnen! Es zeigt dem Buchmacher allerdings, dass Du auch auf andere Ereignisse wettest.

Falls Du Strategien benötigst, wie Du mit diesen „normalen“ Wetten auch einen ordentlichen Gewinn erzielen kannst, dann bist Du hier richtig. Zusätzlich zu diesen Strategien spiele ich auch meine eigene Unentschieden-Strategie, um bei den Buchmachern unerkannt zu bleiben. Dabei spiele ich bei jedem Buchmacher eine bestimmte Liga. Somit habe ich jede Woche auch andere Wetten in meinem Konto und bleibe bei den Buchmachern unerkannt.

Zum Beispiel:

Erster Buchmacher: Tipico. Bei diesem Buchmacher spiele ich die Unentschieden der Ligue 2.

Zweiter Buchmacher: 1xbet. Bei diesem Buchmacher spiele ich die Unentschieden der Bundesliga.

Dritter Buchmacher: Intertops. Bei diesem Buchmacher spiele ich die Unentschieden der 2. Bundesliga

Mehr Infos zu dieser Strategie findest Du hier.

Zahle deine Gewinne nicht sofort aus

Der letzte Hinweis ist sehr einfach. Durch die Surebets erzielst Du einen sicheren Gewinn. Allerdings solltest Du deine Gewinne nicht immer sofort auszahlen, wenn ein Spiel vorbei ist. Zahle deine Gewinne am Ende der Woche oder bestenfalls immer am Ende des Monats aus! Dadurch hast Du nur eine Auszahlung pro Monat auf deinem Konto, was Dir auch helfen wird nicht limitiert zu werden.

Zusammenfassung

Hier noch einmal alle Hinweise, wie Du es verhindern kannst limitiert zu werden, als kurze Zusammenfassung:

  1. Zahle regelmäßig auf dein Wettkonto ein.
  2. Spiele nicht mit zu hohen Einsätzen.
  3. Runde deine Einsätze auf gerade Zahlen.
  4. Vermeide Langzeitwetten.
  5. Spiele auch andere Wetten bei deinen Buchmachern.
  6. Zahle deine Gewinne immer am Ende des Monats aus.

______________________________________________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.